30. Dezember 2010

2010 Statistik

Gestrickt und gehäkelt und genäht habe ich in 2010:

5 Schals
3 Pullover
5 Trachtenjanker (davon einer für ein Baby)
3 Washcloths
3 Paar Stulpen
2 Paar Sochen
1 Paar Babyschuhe
1 Sommerjäckchen
1 Rock

Noch Schnell.....

vor Jahresende noch schnell gezeigt was in letzter Zeit so passiert ist:


mein Schal


die Reading Mittens für Mutter & Freundin


und endlich kann ich auch den knallroten Janker zeigen,
den ich für meine Mutter gestrickt habe.
Eine Pracht, finde ich.....


Guten Rutsch
und
ein gesundes neues Jahr 2011
!!


5. Dezember 2010

Mal schnell..........

Mal eben gestrickt
.. 2,10 m
.. mit 12er Nadeln
.. in einem Tag
.. für Kelly





26. November 2010

Schiefersocken #2

Schlechte Fotoqualität
aber
tolle Socken!
Endlich fertig, gerade richtig zur kalten Jahreszeit!
Muster von hier

15. November 2010

Stubaital





Die Skisaison 2010/2011 ist eröffnet.
Perfektes Wetter
Perfekter Schnee
Traumhafte Aussicht
auf dem Stubaier Gletscher


7. November 2010

Reading Mitts



Für Kelly
die immer kalte Hände hat


Das Muster gibt's bei Dancing Ewe Yarns


16. Oktober 2010

Kuschlig & warm....

...... ist er geworden.
Und schön auch!
Der Schal für Micha.
Voilà



Der Winter kann kommen!!

24. September 2010

GESCHAFFT....... naja fast..... !!! (Janker #9)

Dani's Janker ist fertig! Zwar nicht wie geplant zum Start des Oktoberfests, aber sie kann ihn auf jeden Fall zu unserer Mädels-Wiesn am Samstag tragen. Ich freu mich und sie auch. Schön ist er geworden und so sieht er aus:


19. September 2010

O'zapft is - Wiesn 2010

Heute war ich zum ersten Mal in den vielen Jahren die ich schon in München lebe beim Trachten- und Schützenumzug. Leider sind die Fotos teilweise etwas zu hell weil ich gegen die Sonne fotografieren mußte. Es hat sich gelohnt. Hier ein paar Eindrücke:








4. September 2010

Schaffe ich das?

Noch genau 14 Tage und 24 Minuten, dann geht die Wiesn wieder los. Und bis dahin sollte der Janker für Dani, die Lieblingskollegin fertig sein. Sie sagt ich soll mich nicht stressen. Ich stress mich aber trotzdem, weil ich ihn so gerne für sie fertig haben möchte..... als Überraschung! Ich muss weiterstricken ;-)

Übrigens, das ist jetzt mein 8. Janker, d.h. eigentlich erst Nummer 7 1/2. Baby-Janker zählen nur zur Hälfte!

19. August 2010

Hirschberg (1670 m)







18. August 2010
Gehzeit: 5 Stunden 20 Minuten
Wetter: durchwachsen aber trocken

9. August 2010

Tölzer Hütte (1825 m)

Es sollte ein gemütlicher Sonntagsspaziergang werden. Resultat war ein 6 1/2 Stunden Marsch zur Tölzer Hütte. Freundin Mayo hat sich in der Tour vertan oder konnte sich nicht mehr richtig erinnern. Egal, es war eine wunderschöne Wanderung mit Blick aufs Karwendel Gebirge. Alles war dabei, was eine gute Wanderung ausmacht: Sonne, Regen, Matsch, Kuhfladen, Aussicht, Johannisbeersaftschorle und eine leckere Speckknödelsuppe auf der Hütte. Das Gipfelschnäpschen haben wir dann aber weggelassen.Wegen der Trittsicherheit...............



7. August 2010

Ach ja.....

....mein erstes genähtes Werk habe ich ja auch noch nicht präsentiert.
Tadaaaaaa.....das Röckchen. Toll geworden und auch schon mehrmals angehabt. Danke nochmal an Kathi vom Kleinen Schneiderladen die mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden hat.

Wieder ein Janker

Geschafft! Geschlagene 3 Monate habe ich für das gute Stück gebraucht, was nicht zuletzt daran lag, dass der Empfänger gut 2m groß ist. Ich kann mich nicht erinnern jemals im Leben solch lange Ärmel gestrickt zu haben. Aber jetzt ist er fertig, die Auftragsarbeit für meinen Kollegen B. Und die Wiesn steht ja auch schon bald vor der Tür. Die Aufbauarbeiten auf der Theresienwiese haben jedenfalls schon begonnen.

Mir gefällt er sehr gut und ich kann mir gut vorstellen bald schon den nächsten Janker anzuschlagen. Aber jetzt muss ich erst mal alle angefangenen Werke zu Ende stricken und häkeln.


1. August 2010

Für Onkel Eschi

Leben ist wie Schnee,
Du kannst ihn nicht bewahren.

Trost ist,
dass Du da warst,
Stunden,

Monate,
Jahre.
(Herman van Veen)



22. Juli 2010

Knäckebrot selbstgemacht

Bis vor kurzem wäre ich nie auf die Idee gekommen Knäckebrot selbst zu machen. Keine Ahnung warum. Ich habe einfach nie darüber nachgedacht, bis eine Freundin mir erzählt hat, dass sie das regelmäßig macht. Also habe ich es auch mal ausprobiert und es hat auf Anhieb super funktioniert. Schmeckt sehr lecker! Fotos habe ich leider noch keine aber dafür hier das Rezept:

Zutaten:

  • 120 g Mehl (Dinkelmehl)
  • 120 g Haferflocken
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Sesam
  • 50 g Leinsamen
  • ½ TL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 500 ml Wasser

Alle Zutaten miteinander vermischen. Auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche dünn ausstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 170°C ca. 60 Minuten backen.

Nach 15 Minuten Backzeit sollte das Knäckebrot bereits in Scheiben geschnitten werden. Dann weiterbacken.

Guten Appetit !!!!!!

3. Juli 2010

Käsfüssle

Mein Mitbringsel für die Terrassen-Geburtstag-und-Fussball-Party bei Dani & Flo sind heute meine Käsfüssle. Leckeres Käsegebäck, ganz schnell und leicht nach zu machen.


Hier das Rezpet:
  • 250 g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 1 gestr. TL Backpuler
  • 1 Messerspitze Paprika oder Pfeffer
  • 125 g Butter
  • 125 ml Sahne oder Milch (ich nehme immer halb/halb)
  • 200g geriebener Gouda oder Emmenthaler
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
Alle Zutaten bis auf das Eigelb zu einem Teig mischen und 1-2 Stunden im Kühlschrank kühlstellen. Dann den Teig ausrollen und kleine Füsschen (oder Formen je nach Wunsch) ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Füsschen mit Eigelb bestreichen und noch ein wenig geriebener Käse daraufgeben.
Dann bei 180° C ca. 12-15 Minuten backen.
FERTIG!!!!!!



Ein Renner für jede Party und sicher auch für die heute. Da kann nichts mehr schiefgehen. Wir schicken die Argentinier nach Hause :o) Olé, Olé!!!!!!!

8. Juni 2010

Jochberg (Bergtour #3) und genäht hab ich auch

eigentlich ist es ja eine blöde Idee bei fast 30°C eine Bergtour zu unternehmen. Aber ganz so blöd sind wir dann doch nicht. Wir haben uns nämlich eine Tour ausgesucht die fast komplett durch den Wald führt und die Hitze so ein bisschen erträglicher gemacht. Und es hat sich gelohnt:


Kochelsee

Blick vom Jochberggipfel zum Walchensee

Trollblumen und Enzian wohin man schaut

und hier gehts zum WC der Jochbergalm

4,5 Stunden waren wir mit Pausen unterwegs. Es war ein wunderschöner Tag, eine wunderbare Tour an einem wunderschönen Ort. Am Walchensee hat Michael "Bully" Herbig übrigens auch den Film "Wicki" gedreht.

Und natürlich gibts auch etwas handarbeitliches zu berichten. Ich habe mich nämlich zu einem Nähkurs angemeldet. In München gibt es seit neustem einen süßen kleinen Stoffladen mit Nähtreff. Kathi, die Chefin bietet auch Nähkurse an und so einem habe ich mich angeschlossen. Das erste Projekt ist ein Rock, aber zum Üben von geraden Nähten etc. haben wir gleich am ersten Abend ein Folientäschen gefertigt. Und ich finde es ist ganz hübsch geworden und bietet Platz für alles möglich. Reiseunterlagen, Kaufbelege die aufgehoben werden wollen/sollen etc. Manch ein Mann, habe ich gehört, sammelt sogar seine doppelten Panini-Bilder darin. Wer sich über den Nähtreff informieren möchte: es ist der kleine Schneiderladen in der Pariser Straße. Und hier jetzt mein ganzer Stolz :o)

30. Mai 2010

Wow......

...mehr als ein Monate nicht gepostet. Was aber nicht bedeutet, dass ich untätig war. Meinen Ajour-Pulli habe ich schon vor 2 Wochen fertiggestellt (Fotos folgen), einen neuen Sommerpulli habe ich angefangen (Fotos folgen auch), einen Auftragsjanker habe ich auf den Nadeln und zu guter Letzt habe ich auch noch angefangen eine Granny-Decke als Überwurf für mein Bett zu häkeln. 20 Quadrate habe ich innerhalb 2 Wochen gehäkelt und büße es leider mit Schmerzen im rechten Arm. Eigentlich müßte ich eine Pause machen, aber es fällt mir so schwer. Mir juckt es dauernd in den Fingern. Unvernünftig ich weiß, aber was soll ich tun???
Außerdem brauche ich noch mindestens 60 weitere Squares:

20. April 2010

Blomberg (Bergtour #1) + neues Material


Ganz langsam haben wir unsere erste Bergtour der Saison angehen lassen. War auch gut so. Trotz sportlichen Winteraktivitäten waren die Beine doch a bissl eingerostet und so war der Aufstieg zum Blomberg-Haus doch recht mühsam. Auch weil es wärmer war als erwartet. Schön wars trotzdem. Und rechtzeitig vor dem Gewitter haben wir es auch wieder nach unten geschafft.

Neues Strickmaterial habe ich mir auch gegönnt. Was daraus werden soll weiß ich noch nicht. Auf jeden Fall etwas für den Sommer, aber erst müssen die angefangenen Werke fertiggestellt werden.